the_cosmolaboratory
Skip
Du bist das Universum

Der Irrtum psychologischer Wissenschaften hat eine Studie beauftragt

Aus unserer Sicht ist die Wissenschaft der "Psychologie" ein Missbrauch der menschlichen Intelligenz und der Intelligenz an sich. - Jeder halbwegs erfahrene Mensch weiß: es gibt kaum einen sicheren Weg der ins Unglück führt, als sich über das Denken von Gedanken Gedanken zu machen. - Die fast elitäre Eitelkeit dahinter sehen wir als Ursache für eine sehr unkritische und unverrückbare Haltung eine Wissenschaft zu praktizieren, die niemals eine sein kann. Es ist eine sehr subjektive Angelegenheit generell.

Wie sehr sich die Psychologie als Wissenschaft im Wege steht, selbst Studien konditioniert und natürlich beauftragt die so repräsentativ sind wie die Kulturperspektive eines Donald J. Trump, ist kaum besser zu beweisen als die kürzlich veröffentlichte "Studie", die einen ähnlichen Irrtum darstellen wie die Existenz von "Chemtrails", nur hier weitaus professioneller organisiert und vor allem: finanziert!

Es gelten für uns zwei sich immer wieder belegte Regeln:
1. Glaube keiner Statistik die Du nicht selber gefälscht hast.
2. Glaube keiner Studie, die Du nicht selbst finanziert hast.

Leider ist diesen "elitären Eitelkeiten" keine Befreiung von was auch immer zu unterstellen, im Gegenteil. Sie sorgen, wohl ihrem Berufsstand verpflichtet für immer neues, geistiges Leiden und sind aus reiner Ego-Perspektive in keiner Weise daran interessiert, Vertrauen herzustellen und die Menschen in die Gegenwart zu "befreien".

Es gab aus unserer Sicht bisher selten subtilere Maßnahmen der "psychologischen Wissenschaften", Vertrauen zu bezweifeln. Es ist der aus unserer Sicht unumstößliche Beleg, dass der "Missbrauch der Intelligenz" nur einem Zweck entspricht: dem "verunsicherten Ego" eine elitäre Perspektive zu verschaffen die am Ende nur ein Ergebnis behält: Leid!

Gegen diese Studie stehen unzählige andere, seriösere Verfahren, die nicht nur das exakte Gegenteil belegen, sondern auch nennenswerte, reproduzierbare Ergebnisse liefern, die jeder selber testen kann.

Wenn man aber solche Sachen veröffentlicht, kann das sensible Wesen, die gut in Übung waren und nennenswerte Ergebnisse hervorgebracht haben unheimlich verunsichern.

Also was für einen realen Sinn sollen solche Behauptungen haben, als den Berufsstand selbst zu legitimieren, der nur eine neue Form von "Religion" darzustellen scheint, nur ohne "Gott".

Es gibt kaum eine leidvollere, unsinnigere und nutzlosere Wissenschaft als die Psychologie, nur dazu da, die Pharmaindustrie in aller Wirtschaftlichkeit anwachsen zu lassen.

Mit dieser  im Ärzteblatt veröffentlichten Studie haben sie uns nicht nur den Beweis geliefert , sondern die in jeder Hinsicht nachvollziehbare Kritik bestätigt. Meditation: Studie widerlegt Hoffnung auf ein "Besseres Selbst" - der im Ärzteblatt erschienene Artikel.

Mach Dein Wort dazu

4 × 4 =

A password will be emailed to you.
%d Bloggern gefällt das: